Archiv für April 2011

SG DYNAMO – RW ERFURT

06.04.2011
Rudolf Harbig Stadion
Zuschauer: 28.365 Gäste: ca. 1000
Ergebnis: 1:3(1:2)

Da irgendwelche unnützen Fernsehanstalten mittlerweile machen dürfen was sie wollen, ging’s also am Mittwochabend gegen Erfurt ran. Eingeleitet wurde das Spiel mit einer coolen, von UD organisierten, Choreo, welche trotz den obligatorischen Schönheitsfehlern, als gelungen bezeichnet werden kann. Gelungen war auch der Start ins Spiel, sowohl auf dem Platz, als auch auf den Rängen. Nach nur vier Minuten klingelte es im Kasten der Thüringer, was den K-Block kurzzeitig heiß laufen ließ. Das Niveau konnte aber leider nur kurz gehalten werden. Nachdem sich unsere elf binnen fünf Minuten die Butter vom Brot nehmen ließ, wurde auch die gesangliche Komponente stetig schlechter. Die Erfurter zeigten sich währenddessen noch mit einem „Zurück zum RHS“ Spruchband solidarisch. In der Schlussphase des Spiels wurde die „Jugendszene EF“ im K-Block präsentiert, welche während des Spiels gezogen wurde. Insgesamt trotzdem kein befriedigender Tag für uns. Abschließend geht noch ein dickes Dankeschön nach Zwickau, welche uns heute wieder mit Knapp 20 Leuten zur Seite standen!

rwe1

rwe2

rwe3

rwe4

rwe5

rwe6

VFR AALEN – SG DYNAMO

02.04.2011
Städtisches Waldstadion Aalen
Zuschauer: 5.163 Gäste: ca. 2000
Ergebnis: 1:0(0:0)

Via Bus machten wir uns diesmal auf die Reise ins beschauliche Aalen. Nachdem man eine eher ruhige Hinfahrt mit so manchem kulturellen Höhepunkt bestritt, konnte man sich bei schönstem Sommerwetter im Gästeblock austoben. Leider sahen das heute nicht sonderlich viele so wie wir, sodass bis auf 1-2 Momente, sich die Stimmung fernab von jeglichem Selbstanspruch befand. Auch die Mannschaft hatte keinen besonders guten Tag erwischt und verlor die Partie ohne sich auch nur eine zwingende Chance herausgearbeitet zu haben.

paamarsch

paamob

paasp1

paasp2

paasp3

paasp4

paaschal

paapyro1

paapyro2

SG DYNAMO – 1.FC HEIDENHEIM

26.03.2011
Rudolf Harbig Stadion
Zuschauer: 22455 Gäste: ca. 90
Ergebnis: 0:0

Nachdem wir nun fünf Spiele in Folge ungeschlagen waren, ging es im Nachholespiel gegen den Fußballriesen Heidenheim darum, sich mit einem Sieg, endlich auf den heiß begehrten Relegationsplatz nach vorne zu schieben.
Unsere Elf lieferte eine solide Partie ab, nutzte jedoch ihre Chancen nicht. Der K-Block blieb heute leider auch weit unter seinen Möglichkeiten, was man auf der einen Seite auf die Anspannung durch die ungewohnte sportliche Situation schieben kann. Muss man aber nicht, denn man muss sich auch einfach eingestehen, dass eine Vielzahl nur emotionslos rummurmelt. Auch fehlte beim Repertoire heute der rote Faden, sodass man über die 90 Minuten nur wenige gute Momente erleben konnte. Leute, reißt euch zusammen – jedes Spiel ist jetzt ein Endspiel und unsere Unterstützung ist umso mehr gefragt.